Dienstag, 31. Mai 2016

Schnecke...

..mal anders!



Ich mag ja keine Schnecken.

Die essen MEINEN Salat auf.

Da werd ich ungemütlich.


Ich habe mich mega über unseren selbstgezogenen Pflücksalat gefreut.


Ganz besonders, weil ich keinen Salat aus dem Supermarkt vertrag (fragt mich nicht . ich hab da so eine eigenartige Unverträglichkeit, dass ich von Salat aus dem Laden Bauchkoliken bekomm)!

Aber soll ich euch was verraten? Ich hab da EINE Schnecke, die ich sogar LIEBE!
Und zwar meine Kräuterschnecke!



Sie ist zu 100% handmade von meinem Liebsten. Ganz nur für mich, weil ich sie mir genau so gewünscht hab.


Mein Hase hat sich die Konstruktion selbst ausgedacht und berechnet. Mit relativ wenig Material hat er rechtzeitig zu meinem Geburtstag die absolut beste Kräuterschnecke gezimmert!
Wie ihr seht, haben ihn die Jungs bei der Befüllung tatkräftig unterstützt.




Die Schnecke steht jetzt seit Ende März bei uns im Garten - gleich neben dem gemauerten Grill. Wenige Tage nach dem Aufbau habe ich die ersten Kräuter ausgesät.

Und das mit Erfolg!

Mit (nicht wenig) Stolz kann ich euch berichten, dass ich bereits Dill, Petersilie und Salbei aus der Schnecke verkocht habe. Auch die würzigen Blätter der Kapuzinerkresse haben wir im Salat genossen.


Einzig der Basilikum hat mich echt auf die Folter gespannt. Auf diesen Fotos sind die zarten Blätter noch gar nicht zu sehen, die jetzt endlich nach 3 Wochen (!!!!) zu entdecken sind.


Uh, Zeit fürs Mittagessen - vielleicht brauche ich dafür noch Kräuter?
Alles Liebe,
Tanja

Montag, 30. Mai 2016

Kreativsonntag

... outdoor!


Das klassische Regenwetterprogramm bei meiner Bande sind Kreativprojekte. Diese Woche durften wir aber fast komplett im Garten verbringen und deshalb wurde die "Werkstatt" kurzerhand nach draußen verlegt.

Aber seht selbst!


Zum Frühstück gab es ein herrliches Farbspektakel: Erdbeeren und Mangostückchen!

Dann ging es ziemlich rasch in den Garten.

Maxi hat am Brunnen gewerkt und die Jungs und ich haben den improvisierten Basteltisch eingeweiht.


Zuerst mit Sand und Wasser.


Später mit Deckfarben und Steinen - die haben wir ja zur Genüge :)

Nach einem schnellen Mittagessen waren wir auf einer Kindergeburtstagsfeier eingeladen. Thema: Eiskönigin!


Dort gab es dann Dessert für die ganze Familie.


Mini hat sich passend zu den Mädels der Feier in Schale geworfen und mit mir die ersten Blüten der Heckenrose bestaunt.


Midi hat sich auch auf der Feier noch mit Farben beschäftigt. Es entstand ein großes Fingerfarbengemälde mitten auf dem Spielplatz.

Abends - wieder zu Hause - habe ich nach den Hollerblüten gesehen, die wir gesammelt haben. Midi wünschte sich, dass wir Sirup ansetzen. So tolle Ideen setzen wir mit Begeisterung um. Im nächsten Jahr sollten wir vielleicht eine Woche länger warten, mit dem Blüten sammeln. Auf vielen Büschen im Wald waren die Blüten noch eher Knospen.


Eine feine Woche wünsche ich,
alles Liebe,
Tanja

Dienstag, 24. Mai 2016

Pulliwetter :(

maaaaahhhhaaaaannnnnn......


Da hab ich euch am Sonntag vom ersten Sommertag berichtet und nu????? Sitz ich hier eingewickelt in eine Strickweste und mit dem Wunsch nach dicken (gestrickten) Socken vor dem PC.

Jaaa, ich weiß, übers Wetter Jammern macht so viel Sinn, wie einem Fisch das Fahrradfahren beizubringen.


Weil es aber so gut zu eben diesem Wetter passt, zeig ich euch einen weiteren Tetrands von Elfriede&Fridolin.

Den Pulli mit dem gewissen Clou - und einer großen Portion Herausforderung - habe ich für Midi aus türkisen Sommersweat und den Affen von Hamburger Liebe genäht. Ich mag ja die Teilung im Vorderteil des Pullis total. Damit können Reste super verarbeitet werden, ohne dass man es gleich sieht, dass der Stoff schon knapp wurde.


Damit ich (und vielleicht auch ihr) den Überblick nicht verliere/t, meine To-Sew-Liste nach der Aktualisierung:

To Sew Liste 2.0

Midi
10 T-Shirts - 1 erledigt
5 Langarmshirts - 1 erledigt
4 Tanktops
2 Sweater - 2 erledigt
2 Westen
3 kurze Hosen
2 kurze Pyjamas
1 Übergangsjacke - erledigt

Yeah - ein weiterer Punkt ist erledigt!


Der Mai ist schon wieder fast rum - irgendwie war der Monat so unheimlich schnell vorbei. Ich bin gedanklich immer noch im April... Ich hinke meiner Zeit hinterher...


Der Mai war/ist so voll mit Terminen - ich kann das nicht leiden. Es standen gefühlte 100 Elternabende an. Mini kommt in den Kindergarten, Midi beginnt mit der Schule (..mein Baaaaabyyyyy). Überall muss/will ich dabei sein. Auch ich muss mich an die Veränderungen gewöhnen.


Ich drück mal schnell auf STOP,
alles Liebe,
Tanja

Schnitt: Tetrands Filius in 122 von Elfriede&Fridolin
Stoff: gut abgelagerter Sommersweat von Trigema, Affenjersey von Hamburger Liebe

Montag, 23. Mai 2016

Erster Sommertag

...des Jahres!


So hat sich der gestrige Sonntag angefühlt: nach Sommer.

Schon im Pyjama waren wir auf der Terrasse und uns wurde warm. Rein in die Badehosen oder das Sommerkleidchen. Geschwitzt hab ich nicht nur aufgrund der Temperaturen sondern auch weil die Bundespräsidentenwahl so spannend war wie nie.

Jetzt zeige ich euch noch 7 Einblicke in unseren meeeeega entspannten Sommer-Sonntag.


Reichhaltiges (spätes) Frühstück. Wir wollten am frühen Abend grillen und wollten es ohne ein Mittagessen durchhalten. (Ich hatte die Rechnung ohne Heranwachsende gemacht!!)


Ich habe sonst lästige Haushaltspflichten auf die Terrasse verlegt. So konnte ich den Jungs beim Plantschen zusehen und das Wäsche falten ging wie von selbst.


Die Badetücher habe ich nicht gefaltet, die wurden gleich draußen gebraucht.


So schmeckt der Sommer! Da schaffen wir in zwei Tagen zu viert eine 6kg Wassermelone.


Endlich - es tut sich was in meiner Schnecke! Die Kapuzinerkresse hat wunderbar würzige Blätter bekommen.


Eine Kindheitserinnerung zur Mittagsrast. Meine Eltern haben ihren Keller aufgeräumt und die Kisten mit meinen alten Spielsachen hervorgeholt. Darin waren ua meine Hörspielkassetten und die dazugehörigen Büchlein. Dieses habe ich den Jungs heute im Schatten unterm Kirschbaum vorgelesen.



Endlich: es gibt was zu Essen! Ihr seht hier die Vorbereitungen für die Grillerei - Zucchinischeiben in Olivenöl mit Knoblauch und Pizzabrot.

Zufrieden wünsche ich euch eine feine kurze Woche,
alles Liebe,
Tanja

Donnerstag, 19. Mai 2016

Ahoi?

!!!



Ich mag im Sommer gern den maritimen Look. Mir gefällt's, dass bei meinen Sommeroutfits vieles untereinander kombinierbar ist, weil vieles eben marine, rot und weiß ist.

So habe ich auch diese Woche zu meiner bewährten Farbkombi gegriffen und mir ein Shirt "Summer Breeze" von Mamili genäht.


Das Shirt fällt luftig leicht, dank dem Viskosejersey in den maritmen Ringeln.

Tjo, aber leider, leider hab ich das Shirt bloß zum Träumen vom Sommer im heimischen Wohnzimmer tragen können.

Im Freien hätt ich den maritimen Look mit Steppjacke und Hafenmütze ergänzen müssen, weil ihr sonst vor lauter Gänsehaut nicht mehr viel gesehen hättet.

"Summer Breeze" (erhältlich als Jumpsuit wie *hier* oder als Shirt) hat einen auffälligen Wasserfallausschnitt mit einem Bustier, das vor zu neugierigen Blicken schützt. Maxi mag diese Art von Ausschnitt gar nicht an mir, was ich nicht so ganz nachvollziehen kann - mMn schummelt es an den entscheidenden Stellen ein wenig mehr Volumen.



In der Hoffnung auf Sonnenbilder, schau ich jetzt zu RUMS,
alles Liebe,
Tanja

Stoff: Viskoesjersey Ringel und Unirot aus dem Fundus



Mittwoch, 18. Mai 2016

MMM - Folienschnitzerl

MMM- Mittwochs mag ich: Folienschnitzerl


Heute zeige ich euch, was bei uns heute Mittag auf den Tisch kam. Diese Schnitzerl essen unsere Kinder, wie mein Mann und ich gleichermaßen gern, deshalb sind sie ein Gericht, das schon so ca alle drei Wochen auf dem Speiseplan steht.


Und jetzt dann besonders häufig, wenn wir die Gemüsezutaten langsam aus unserem eigenen Garten  ernten können (der Rucola hat schon zarte Blättchen *freu*).




Damit ihr unsere "Folienschnitzerl" nachkochen könnt, braucht ihr:
(für 4 Personen)
4 Hendl- oder Putenschnitzerl
eine große Zwiebel
2 Zucchinis
ca 300g Cocktailtomaten
Olivenöl
Salz, Pfeffer
jede Menge Rucola
zwei Packungen Minimozzarella
Alufolie




Zuerst werden die Zwiebel und die Zucchinis in grobe Stücke geschnitten. Auch die Cocktailtomaten halbiere oder viertle ich.




Die Schnitzel werden kurz mit kalten Wasser abgebraust und gut mit Küchenpapier abgetrocknet. Sehr große Schnitzel halbiere ich gern bei der Sehne - einfach damit die Kinder das Gefühl haben auch ein "ganzes Schnitzerl" zu bekommen und damit die Garzeit den Rahmen nicht sprengt.


Bereitet euch der Anzahl der Fleischstücke entsprechend Alufolie Rechtecke vor. Seid nicht zu sparsam mit der Folie - sonst verdampft euch die gute Soße im Backrohr.


Würzt nun die Schnitzel von beiden Seiten großzügig mit Salz und Pfeffer (das Gemüse verträgt eine gute Portion Salz). Legt das Schnitzel auf ein Stück Alufolie und fügt einen Schluck Olivenöl hinzu. Oben auf das Fleisch gebt nun Zwiebel-, Zucchini- und Tomatenstücke nach Belieben.


Schlagt nun die Ecken der Folien  so ein, dass kleine Päckchen entstehen. Die Päckchen kommen nun bei ca 180°C rund 40 Minuten ins Backrohr.


Serviert werden die Schnitzel mit der Folie. Jeder Essende darf sich sein "Geschenk" selbst am Teller auspacken und das Schnitzel mit Rucola und Minimozzarella komplettieren.


Wir essen zu unserem Fleisch gern noch Rundkornweizen oder auch mal Reis mit Tomatenmark (siehe unten).


So, aber jetzt Mahlzeit!
mmmmmmmmhhhhhh

Alles Liebe,
Tanja








Montag, 9. Mai 2016

Frühstart...

...am verlängerten Muttertagswochenende!


Für uns war das letzte Wochenende ein verlängertes: am Donnerstag war ein Feiertag (Christi Himmelfahrt) und den Freitag haben wir uns als Familie frei genommen. Somit hatten wir beinah einen "Kurzurlaub".

Petrus war unserem "Urlaub" wohlgesonnen und so haben wir einen gelungenen Frühstart des Sommers verbracht. Einige wenige Eindrücke habe ich euch als Bilder vom Sonntag mitgebracht.


Nach dem Ausschlafen (danke an meine Männer!!) gab es ein ausgiebiges Frühstück. Mit dabei: Minis "Apfelbärchen".


Midi hat seine erste Runde im Pool gedreht. Mir ist das Wasser mit 17°C definitiv noch zu kalt. Midi und Maxi haben sich aber bereits abgekühlt.


Ich habe die ersten zarten Blättchen des Pflücksalats fürs Mittagessen gerupft. Ich kann nicht oft genug sagen, was es für eine Lebensqualität ist, einen Garten zu haben. Uns geht's schon verdammt gut!!!


Unser Mittagessen am Sonntag - wie soll es anders sein - gegrillt! Diesmal gegrillte Ripperl mit Maiskolben, Kartoffelspalten und Knobi-Brot.


Die Jungs haben sich - nach eigener Idee- mit meiner Hilfe Schaukeln am Kirschbaum gebastelt. Ich find's klasse, wie die einfachen Schaukeln im Wind hin und her schwingen.




Unser Sonntagssüß: Kirsch-Streuselkuchen mit Eis. Hier die Version von Maxi mit Zitronensorbet, ich bevorzuge Vanilleeis dazu.






Abends - nach einer Stippvisite in der Badewanne - haben die Jungs und ich noch ein wenig GeoMag gebaut. Die Magnetbausteine waren eines der tollen Geburtstagsgeschenke von Mini letzte Woche.

Das waren meine 7 Sachen vom Sonntag. Aber ich möchte euch noch zwei Bilder von unserem Wochenende zeigen - quasi außer Konkurrenz. Die Bilder sind einfach zu herzig, als dass sie auf der Festplatte "anstauben".




Wir haben am Feiertag "unsere" Katzerl besuchen dürfen. Sie sind jetzt 5 Wochen alt und leben mit ihrer Mama auf einem Bauernhof einer entfernten Bekannten. Jetzt heißt es Tage/Wochen zählen bis die Zwergerl zu uns übersiedeln dürfen. Wer braucht einen Adventkalender - wir haben einen "Wir-bekommen-unsere-Fellknäuel"-Kalender!

Alles Liebe,
Tanja



Mittwoch, 4. Mai 2016

Fuchs, du hast...

...die Gans gestohlen, gib sie wieder her. Gib sie wieder her *sing*



Nein, nicht ganz. Der Fuchs hat bei uns nicht die Gans gestohlen, er hat sich IN DEN Baum gestohlen.

Midi lässt sich von seiner Gipshand nicht vom Klettern in unseren wunderhübsch blühenden Kirschbaum abhalten. So kommt es, dass er mit seinen Wildtieren auf dem Hoodie zwischen den Zweigen posiert.


Aber Moment mal! Hoodie?? Nein, das ist kein gewöhnlicher Hoodie! Das ist Tetrands Filius von Elfriede&Fridolin. Ihr fragt euch, was diesen Pulli von einem 0815-Hoodie unterscheidet?
Der Clou liegt IM Kragen. Die Kapuze lässt sich nämlich durch einen Reißverschluss im Kragen verstauen und stört so nicht beim Toben und Klettern. Grade im Moment, wo sich das (April??)Wetter nicht so recht entscheiden mag, ob es warm oder kalt sein soll, ist so eine "Sicherheits"Kapuze ideal.



Zugegeben, die Kragenlösung ist echt tricky! Ich musste ganz schön kämpfen, um en Reißverschluss zu meiner Zufriedenheit anzubringen. Aber Antje aka Elfriede&Fridolin stellt uns NäherInnen sogar ein Anleitungsvideo zu Verfügung. Ich seh es als "Video-Kurs" und hab einiges über Reißverschlüsse gelernt. Ich hab nämlich zum ersten Mal Endloßreißverschlüsse vernäht. Und dann auch gleich die hübsche, metallisierte Version von Babett aka Soffie Tulemba, die wir im Rahmen des Probenähens zu einem unschlagbaren Preis bestellen durften.


Ihr seht hier Tetrands in Größe 128. Der Pulli sitzt locker, so dass jetzt im Frühling oder an einem kühlen Sommertag auch ein Shirt noch gemütlich drunter passt.




Ich kann also bereits wieder einen Hacken unter meine To-Sew-Liste setzen:

To Sew Liste 2.0

Midi
10 T-Shirts - 1 erledigt
5 Langarmshirts - 1 erledigt
4 Tanktops
2 Sweater - 1 erledigt
2 Westen
3 kurze Hosen
2 kurze Pyjamas
1 Übergangsjacke - erledigt


Die herrlichen Stoffe - ich LIEBE ja die Farben an Midi - sind zum einen Messebeute. Den herrlichen petrol farbenen Sommersweat habe ich bei der Stoffprinzessin auf der Kreativmesse in Wels gekauft. Sara hat den herrlichen Stoff in einigen Farben im Angebot und da ich mich nicht entscheiden konnte, 'musste' ich leider mehrere mitnehmen.


Die geometrischen Wildtiere habe ich auch aus einem österreichischen Stoffladen - der Stoffwerkstatt in Graz.


Ich überflute euch jetzt noch ein wenig mit Bildern und verabschiede mich ins lange Muttertagswochenende!


Alles Liebe,
Tanja

Schnitt: Tetrands Filius in 128 von Elfriede&Fridolin
Stoff: Sommersweat meliert von Die Stoffprinzessin; Geometrische Wildtiere von Stoffwerkstatt Graz
Reißverschluss: metallisierter Endloßreißverschluss von Soffie Tulemba