Montag, 19. September 2016

Sporthose für das Kindergartenkind

...ist eine Mottis Sporthose


Bereits im Sommer habe ich einen Schwung Mottis Sporthose meinen Jungs auf den Leib geschneidert. Das kann ich ja bei diesem Schnitt wirklich getrost so sagen.

Wie alle Mottis Schnitte, wird auch die Mottis Sporthose nicht nach Konfektionsgrößen genäht. Sondern frau bestimmt die Größe nach Körperlänge und Bauchumfang selbst.


Ich find das klasse - so passen die Schnitte meinem Spaghetti-Midi wie auch meinem Gnocchi-Mini ideal!
Die Sporthose wird ja nun im Garten nicht mehr gebraucht. Damit sie noch mehr getragen werden kann, ist sie nun die Turnhose im Kindergarten!

Alles Liebe,
Tanja

Schnitt: Freebook Mottis Sporthose
Stoffe: Sommerjersey meliert von Stoffprinzessin; Wikinger aus der Restekiste





Ein Lesebericht - Der Sturz des Doppeladlers

Premiere!

Ich lese gern und viel.


Das ist wohl mein ältestes Hobby.


Das habe ich bisher hier noch nicht oder zumindest wenig erwähnt.


Heute möchte ich damit brechen und meine erste Buchrezension veröffentlichen.


Ich habe für den Almathea Verlag den neuesten Roman von Birgit Mosser "Der Sturz des Doppeladlers" vorab lesen dürfen. Meinen Eindruck dazu möchte ich mit euch teilen.



Die Donaumonarchie befindet sich im dritten Jahr eines erbarmungslosen Krieges, seine Auswirkungen treffen Menschen aller sozialen Schichten:
Das Kindermädchen Berta, das ungewollt schwanger wird, die Härten eines Daseins als ledige Mutter erfährt und im Krieg um das Überleben ihres Kindes kämpfen muss; den jungen Tiroler Hotelierssohn Julius Holzer, der sich als Kaiserjäger in den Schlachten an der Dolomitenfront wiederfindet; den Architekten August Belohlavek, der in russische Kriegsgefangenschaft gerät und schließlich Ferdinand von Webern, Sektionschef im k.u.k. Ministerium für Äußeres, der hautnah die politische Umbrüche wie die Entscheidungen der Alliierten erleben muss.

Berührend, wie die vier so unterschiedlichen Familien in den letzten Jahren des Habsburgerreiches ihr Schicksal meistern. Erschreckend, wie gnadenlos Politik und Militär Menschenleben opfern. Und bezaubernd, wie trotz aller Tragödien wieder das Pflänzchen Hoffnung in den Menschen keimt, obwohl am Ende dieses furchtbaren Krieges nichts mehr so ist, wie es einmal war.

Der Autorin ist es gelungen, durch die detailreichen Beschreibungen der unterschiedlichen Charaktere verschiedene Blickwinkel auf diese Epoche in der österreichischen/europäischen Geschichte festzuhalten.

Besonders genossen habe ich die Dialekt-Dialoge. Beim Lesen hatte ich das Gefühl, die Personen direkt zu hören! Weiters ist es fesselnd, wenn man genannte Orte - sogar Straßen - persönlich kennt.

Geschichtsunterricht einmal anders - nicht nur für historisch interessierte LeserInnen!

Alles Liebe,
Tanja

Freitag, 16. September 2016

Fre(u)iTag

..hatte auch unser mini letzte Woche


EEEEEEEndlich darf auch eh in den Kindergarten gehen.


Nicht dass ich den Tag so herbei gesehnt habe - NEIN! 


Mini fragt seit seinem 3. Geburtstag mindestens einmal täglich, wann er denn nun endlich groß genug für den Kindergarten sei.

Letzte Woche war es nun soweit.


Da sein großer Bruder eine Schultüte bekommen hat, wollte Mini für seinen Start auch eine Tüte. 


Also haben wir bereits in den Ferein gemeinsam eine "Geschwistertüte" oder eben "Kindergartentüte" gebastelt/-näht.


Sie fiel ein gutes Stück kleiner aus, als die Schultüte von Midi, aber Mini war mächtig stolz.


Jetzt sind meine beiden Jungs den halben Tag unter Gleichaltrigen.

Was werden sie dabei wohl mitnehmen?


Viel Gutes? Aber auch Schlechtes?


Sind wir mal gespannt!

Alles Liebe,
Tanja

Stoffe: Fundus
Schnittmuster: Tutorial von Lillesol & Pelle

Dienstag, 13. September 2016

Schulstart...

...bei der Bande

Nun ist es soweit.


Mein Baby ist ein Schulkind.


Ihr hört vielleicht schon raus, dass ich ein wenig schlucken muss.


So manch ein Tag mag kein Ende nehmen und doch vergeht die Zeit mit den Jungs soo unendlich schnell.


Gestern war es an der Zeit, die Nabelschnur ein weiteres mal zu kappen oder zumindest zu verlängern. (was mir echt nicht leicht fällt - ja, nennt mich ruhig Glucke!!)


Midi ist nun ein Schulkind.


Zur Feier dieses Anlasses haben wir gemeinsam gebastelt. Wir haben die Schultüte nach seinen Vorstellungen genäht, geschmückt und beplottet. Gefüllt habe ich sei mit Hilfe der Oma.


Midi hat sich unheimlich auf seine Schultüte gefreut - besonders auf den Pl*ymobil Helicopter. Aber auch auf den Schulbeginn? Er war zumindest aufgeregt. (und ich auch)


Ich freu mich schon darauf, was er mir heute zu erzählen hat. Ich hoffe, ich erfahre jetzt von seinem Schulalltag mehr als in seiner Kindergartenzeit. Da hieß es immer "suuuper wars..". 


Nicht mehr - nicht weniger. 

Liegt es daran, dass Jungs generell wenig erzählen? Oder würde mir Midi es schon sagen, wenn etwas nicht "suuuper" war? Ich vertraue da jetzt einfach mal in seine Problemlösungskompetenz - was bleibt auch anderes übrig?


Getragen hat Midi an seinem ersten Schultag ein grünes Raglan Shirt mit einem lässigen Buchstabenplott von DinDin. Die Schulanfangdateien habe ich mit viel Glück vor wenigen Wochen gewonnen und konnte sie gleich einsetzen.


Das führt mich gleich zum nächsten Gedanken. Wie lang wird mein Großer wohl noch Handmade tragen? 

Wird die Ära bald ein Ende nehmen?

Ich hoffe NICHT!

Alles Liebe,
Tanja

Stoffe: Buttinette, stoffparties.at
Plotts: DinDin und Lillefrosch (Dino)

Montag, 12. September 2016

Letzer Ferientag...

...Sonntag, 11. September


Wir haben den Sommer noch so richtig genossen. Es fühlt sich im Moment noch so gar nicht richtig nach "Ernst des Lebens" an. Eher so wie "Dolce Vita".

Auch unsere Sonntagsbilder zeigen wieder einen Einblick ins entspannte Familie-Sein.

Wir haben ausschlafen dürfen. Da darf dann das Frühstück schon ein wenig größer ausfallen. Heute: Pfannkuchen für alle!

Gut gestärkt haben wir uns ein wenig ans Werkeln gemacht. Ein paar Sträucher sind in den letzten Tagen gewichen. Unter den Wurzelstöcken haben wir die Knollen des Bärlauchs entdeckt. Sie haben nun einen neuen Platz im Garten gefunden.

Die frische aufgeschüttete Erde muss verdichtet werden. Maxi hat sich eigene "Werkzeuge" gebastelt. Die Jungs und ich hatten unseren Spaß - zuerst beim Zusehen und danach beim Selberprobieren der "Schi".

Unsere Katzerl sind schon zu frechen Teenagerkatzen herangewachsen. Sie haben auch ihren Jagdinstinkt entdeckt. So hat am Sonntag Cornflake zum ersten Mal einen kleinen Spatz erwischt. Midi hat diese Beute sehr mitgenommen. Wir haben dem Spatz ein würdevolles Grab gestaltet und gemeinsam über den Kreislauf des Lebens philosophiert.

Nachmittags wurde es nochmal so richtig heiß. Die Abkühlung mit der Wasserbahn war da genau richtig.






Wie auch unser Dessert! Frische Beeren vom Strauch mit Vanillecreme und etwas Knusper (zerstoßene Biskotten).

Die ersten Haselnüsse fallen vom Strauch. Wird es vielleicht doch schon Herbst?

Alles Liebe,
Tanja


Donnerstag, 8. September 2016

Der Sommer gibt...

..nochmal so richtig Gas!


Da passen meine herrlichen Gartenbilder von den Sommershirts meiner Jungs ideal!!


Ich geb zwar zu, dass meine Jungs im Garten meistens weniger tragen. Badehose und Sonnenhut reicht ihnen. Alles andere ist 1. zu warm und 2. lästig wenn's nass wird.


Aber vormittags und abends merkt man doch langsam, dass die Temperaturen nicht mehr so stabil sind wie im Hochsommer.


Die Jungs tragen jeweils ein Emil(y) von Lillikidz mit V-Ausschnitt (einmal in 98 und 128).


Die coolen Prints sind Motive und Schriftzüge aus dem Plotterdateien-Bundle "Meerweh" von Ministöffchen.


Ich durfte bei den Vorabtests der Dateien mithelfen und bin nach wie vor begeistert! Die zarten Linien der Sommermotive mit den geschwungenen Schriftzügen sind genau meins (und zum Glück auf der Jungs).




Wenn die Kinder auch so begeistert bei der Sache sind beim Fotografieren, dann entstehen unzählige tolle Fotos - und ich hab die Qual der Wahl! Oder ich mach es mir einfach und überflute euch mit Bildern :)


Habt einen feinen Spätsommer,
alles Liebe,
Tanja


Schnitt: Emil(y) von Lillikidz in 98 und 128 (BALD KOMMT DA WAS NEUES)
Stoff: Jersey meliert von Stoffwerkstatt Graz, Ringel aus dem Fundus
zu sehen bei: CreateInAustria, Made4Boys, Kiddikram, Plotterliebe

Mittwoch, 31. August 2016

Waschbär...

..oder Schlafbär?



Bevor es in den mühlviertlerischen Nächten wieder zu kühl wird für kurze Schlafkleidung, möchte ich euch einen der  Pyjamas des Sommers zeigen.



Mini hat sich die herzigen Waschbären ausgesucht. Und ich habe drumherum Uni und Bündchen kombiniert. Der Unijersey hat eine ganz unglückliche Gatschbeigebraune Farbe (tja, Überraschungspakete können nicht nur gut ausgehen...). Aber so in Kombi mit den pelzigen Räubern bekommt er doch etwas Leben.


Apropos Leben - heute Abend kommt wieder Leben in unser Zuhause! Die Jungs kommen von ihrer Sommerfrische am Meer zurück.


Ich freu mich auf meine Räuber!

Alles Liebe,
Tanja

Schnitte: Raglan4Kids von LeniPepunkt und Hose von DanaMadeIt
Stoffe: Schrankleichen
zu sehen bei: AfterWorkSewing, Made4Boys